Aktuelles

11-11-2016

Zwangsmigration und Integration: 8. HDO-Studienwoche in Bad Kissingen


Category: Information
Posted by: renatas

 

Sehr geehrte Damen und Herren

wir laden Sie herzlich zur 8. HDO-Studienwoche in Bad Kissingen, Heiligenhof zum Thema

Zwangsmigration und Integration. Erfahrungen von Deutschen und Polen 1945-1960 und bis heute

vom Sonntag, 20. November bis Donnerstag, 24. November

Eine Kooperationsveranstaltung des Hauses des Deutschen Ostens mit der Polnischen Historischen Mission an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, dem Lehrstuhl für bayerische und fränkische Landesgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Bildungsstätte „Der Heiligenhof" in Bad Kissingen

 

Programm

Sonntag, 20. November bis 13 Uhr Anreise

14.00 - 15.00 Uhr Eröffnung der Studienwoche , Einführungsrunde: Prof. Dr. Andreas Otto Weber, Direktor des HDO

15.00 - 17.00 Uhr Zwangsmigration als europäisches Phänomen vor und nach 1945: Prof. Dr. Andreas Otto Weber (München)

17.00 – 19.00 Uhr Erinnerungskultur in Polen: Dr. Renata Skowronska, Polnische Historische Mission Würzburg

19.00 Uhr: Abendessen

Montag, 21. November

09.00 Uhr – 10.30 Uhr Zwangsmigration von Polen aus dem Osten in den „Wilden Westen Polens". Der Raum an der Oder und seine Menschen 1945 - 1960: Prof. Dr. Beata Halicka

10.45 Uhr – 12-15 Uhr Erinnerungskultur zu Flucht und Vertreibung in Deutschland: Prof. Dr. Winfrid Halder, Direktor der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus - Deutsch-osteuropäisches Forum Düsseldorf

12.15 Uhr Mittagspause

14:15-16.00 Uhr Der Umgang mit Zeitzeugen. Methode, Grenzen und Möglichkeiten von Oral History: Prof. Dr. Sarah Scholl-Schneider, Universität Mainz

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30-18.30 Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen in der BRD / Bauen für die Vertriebenen: Prof. Dr. Andreas Otto Weber / Patricia Erkenberg

19.00 Abendessen

Dienstag, 22. November
Studentische Referate anderer Regionen (Tschechoslowakei/Ungarn/Rumänien/Jugoslawien/UdSSR)

09.00 – 09.30 Uhr Ankunft und Integration der Sudetendeutschen in Bayern und in der SBZ/DDR nach 1945 (Theresa Stauch)

09.30 – 10.00 Uhr Zwangsumsiedlungen/Deportationen und Vertreibungen in Ungarn vom Holocaust bis zur Vertreibung der Ungarndeutschen (Anna Fend)

Pause

10.15 – 10.45 Uhr „Heim ins Reich": Die Umsiedlungen der „Volksdeutschen" durch den NS-Staat (Michael Achatz)

10.45 – 11.15 Uhr Die Flucht der deutschen Bevölkerung vor der Roten Armee aus Ostpreußen (Mareike Engelbrecht)

11.15 – 11.45 Uhr Zwangsumsiedlungen/Deportationen von deutschen und anderen ethnischen Minderheiten in der Sowjetunion (Jasmin Sidhu)

12.00 Uhr Mittagspause

Exkursion am Nachmittag

Mittwoch, 23. November

Zeitzeugengespräche und Workshop:

Dr. Ulrike Zischka

Herr Bucher

Eginhard Jungmann (Schlesien)

Weiterer Zeitzeuge aus Polen

Donnerstag, 24. November

Studentische Referate
09.00 – 09.30 Uhr Referat 7
09.30 – 10.00 Uhr Referat 8
10.00 – 10.30 Uhr Referat 9
10.45 – 11.15 Uhr Referat 10
11.15 – 11.45 Uhr Referat 11
11.45 – 12.15 Uhr Abschlussdiskussion

 

© 2010 przez Polska Misja Historyczna w Würzburgu| Wszystkie prawa zastrzeżone | góra

© Partner: Historicus