Ausstellung "Vielerlei Wiederaufbau - Różne drogi odbudowy"


Doświadczenia i spostrzeżenia w odnawianiu miast Polski i Frankonii po 1945 roku

Różne drogi odbudowy

Vielerlei Wiederaufbau

Erfahrungen und Wahrnehmungen in Städten Polens und Frankens nach 1945

 

Die Ausstellung wurde bereits präsentiert:

  • dank der Kooperation mit dem Historischen Museum der Stadt Danzig: von 14. Oktober bis zum 4. Dezember 2016 im Muzeum Historyczne Miasta Gdańska (Ratusz Głównego Miasta w Gdańsku, ul. Długa 46/47).
  • dank der Kooperation mit dem Stadt- und Stiftsarchiv Geschichts- und Kunstverein Aschaffenburg e.V.: vom 8. Juli bis 4. September 2016 in Aschaffenburg. Ausstellungsort: Schönborner Hof (Wermbachstraße 15, Aschaffenburg).
  • vom 10. März bis zum 10. April 2016 im Historischen Museum der Stadt Krakau. Ausstellungsort: Pałac Krzysztofory, Rynek Główny 35, Kraków / Krakau.
  • vom 22. Dezember 2014 bis zum 7. Januar 2015 auf der Straße Oławska in Breslau (Open-Air-Ausstellung). Dank der Kooperation mit dem Zentrum "Erinnerung und Zukunft".
  • vom 13. Oktober bis zum 8. Dezember 2013 im Rathaus Schweinfurt (Markt 1). Die Präsentation begleitete die Ausstellung "Schweinfurt im Luftkrieg 1943-1945" [Einladung] [Plakat]
  • vom 20. Juli bis zum 31. August 2013 im Historischen Museums der Hauptstadt Warschau (Rynek Starego Miasta 42) [Einladung] [Plakat]
  • vom 11. April bis zum 9. Mai 2013 an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Stettin (Krakowska-Allee 71-79, 1. Stock) [Einladung]
  • vom 18. Oktober bis zum 14. November 2012 in der Universitätsbibliothek in Toruń (Gagarina-Straße 13, 2. Stock) [Einladung]
  • vom 6.–28. Juni 2012 in der Sparkasse Mainfranken Würzburg (Hofstraße 7–9, Würzburg) [Einladung] [Plakat].

Im Fokus der Ausstellung steht der Wiederaufbau der Städte in Polen und Franken nach dem 2. Weltkrieg: Warschau, Danzig und Breslau sowie Würzburg, Aschaffenburg und Schweinfurt. Seitens der Städte in Polen wurden das Bildmaterial und die Texte von drei Teams bearbeiten. Für Warschau von Frau Paulina Świątek M.A. (Hauptstädtisches Amt für Denkmalschutz Warschau) und Frau Małgorzata Popiołek M.A. (Technische Universität Berlin, Institut für Stadt- und Regionalplanung). Herr Dr. Piotr Paluchowski und Herr Dr. Janusz Trupinda (beide vom Historischen Museum der Stadt Danzig) haben die Materialien über Danzig zusammengestellt. Hir befinden sich auch Abbildungen aus der Universitätsbibliothek Toruń – Dank dem freundlichen Engagement von Herrn Direktor Dr. Krzysztof Nierzwicki und der Mitarbeiter der Bibliothek Herrn Jan Kotłowski M.A. und Frau Dr. Marta Czyżak. Das Thema des Wiederaufbaus in Breslau wurde von Herrn Grzegorz Grajewski M.A. (Nationales Institut für Kulturerbe, Regionalabteilung Breslau) in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. habil. Wojciech Mrozowicz (Universität Breslau) erarbeitet. Die Archivrecherchen für die Städte Frankens, nämlich Würzburg, Aschaffenburg und Schweinfurt, führte im Auftrag des Stadtarchivs Würzburg Frau Antonia Bieber M.A. durch, die das Bildmaterial organisierte und die dazugehörigen Texte verfasste. Die Ausstellung führt die vorangegangene wissenschaftliche Tagung "Vielerlei Wiederaufbau. Erfahrungen und Wahrnehmungen bei der Erneuerung zerstörter Stadtbilder" fort, diese fand im September 2011 in Würzburg statt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Instituten und Archiven, die freundlicherweise die Fotos aus Ihrem Beständen zur Verfügung gestellt haben:

  • Archiwum Państwowe m.st. Warszawy
  • Biblioteka Uniwersytecka w Toruniu
  • Centralne Archiwum Wojskowe im. mjr. Bolesława Waligóry
  • Muzeum Architektury we Wrocławiu
  • Muzeum Historyczne Miasta Gdańska
  • Muzeum Miejskie Wrocławia
  • Narodowe Archiwum Cyfrowe
  • Stadtarchiv Aschaffenburg
  • Stadtarchiv Schweinfurt
  • Zakład Architektury Polskiej Wydziału Architektury Politechniki Warszawskiej

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von:

  • Frau Staatsministerin Emilia Müller (Bayerische Staatskanzlei)
  • Generalkonsulat der Republik Polen in München
  • Herrn Oberbürgermeister Georg Rosenthal (Stadt Würzburg)
  • Narodowy Instytut Dziedzictwa w Warszawie

Mit freundlicher Unterstützung von:

  • Bayerische Staatskanzlei
  • Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte e.V. Würzburg
  • Generalkonsulat der Republik Polen in München
  • Sparkasse Mainfranken Würzburg
  • Stadt Würzburg

 

© 2010 przez Polska Misja Historyczna w Würzburgu| Wszystkie prawa zastrzeżone | góra

© Partner: Historicus